GPS-Orientierung im Gebirge
 

Suchbegriff:    aus Gebiet:   

7 Koordinaten:
 Name  Höhe  Typ  Gebiet  Kürzel E  N  Kartendat. 
 Bivacco di Punta Venezia  3083.7   Hütte  Cottische Alpen  BIVCAVOUR  7.07083° ö.L.  44.69989° n.B.  WGS 84 Details
 Punta Udine Cresta Est  2759   Einst.  Cottische Alpen  UDNECREST  7.07553° ö.L.  44.69668° n.B.  WGS 84 Details
 Punta Venezia Cresta Est  2828.8   Einst.  Cottische Alpen  VNZIACREST  7.07381° ö.L.  44.70119° n.B.  WGS 84 Details
 Refuge de Furfande  2300   Hütte  Cottische Alpen  RFFRFN  06°42'45" ö.L.  44°43'43.5" n.B.  WGS 84 Details
 Rifugio Giacoletti  2745   Hütte  Cottische Alpen  RIFGIACOLE  7.07608° ö.L.  44.69676° n.B.  WGS 84 Details
 Rifugio Granero  2376   Hütte  Cottische Alpen  RIFGRA  07°2'41.1" ö.L.  44°43'41.2" n.B.  WGS 84 Details
 Rifugio Willy Jervis  1732   Hütte  Cottische Alpen  RIFJER  7°2'21.4" ö.L.  44°46'24.3" n.B.  WGS 84 Details
Download Karte
Tabelle enthält geographische Koordinaten im Kartendatum WGS 84.

11 Touren/Tracks:
  Name    Gebiet    Bemerkung                   
  Becco Nero   Cottische Alpen   GPS-Track: Skitour. Von Dronero in das Valle Maria bis Ponte Marmora. Hier links abbiegen in Richtung Canosio und weiter bis Preit . Von hier führt der Track auf der Fahrstraße in das Tal hinein. Bei Gr. Selvest (1666 M) über die Brücke und auf die andere Talseite wechseln. Dem Forstweg in Richtung Gr. Culausa folgen. Weiter zu einem Paß (2140 M) und in einem Linksbogen unter den Felswänden der Rocca La Meja aufsteigen. Der Bunker auf dem Gipfel ist schon von weitem sichtbar.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Bric Boscasso   Cottische Alpen   GPS-Track: Skitour. Von Dronero in das Valle Maria bis Ponte Marmora. Hier links abbiegen in Richtung Canosio und weiter bis Preit. Nach Preit parken. Hier beginnt der Track. Der Fahrstraße weiter taleinwärts bis zu einem verfallenen Haus auf der rechten Seite. (ca 1660M). Rechts noch etwas den Hang aufsteigen und der Forststraße in nördl.Richtung zur Case Gerbino folgen (Abkürzungen durch lichten Wald möglich). Hier weiter in südw. Richtung. In einer Höhe von ca. 2350 M steuert der Track auf einen Südhang. Über diesen gewinnt man einen Grat/Rücken der bis z um Gipfel führt.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Costa Chiggia   Cottische Alpen   GPS-Track: Skitour. Von Dronero in das Valle Maria bis Ponte Marmora. Hier links abbiegen in Richtung Marmora und Tolosano. Kurz vor Tolosano links nach Urzio und Vaglia. In Urzio beginnt der Track und erreicht die Gratschneide etwas nördlich des Colle Intersile. Über den Grat weiter zum höchsten Punkt und ca. 250 HM Abfahrt nach Westen. Danach Wiederanstieg direkt zum Costa Chiggia. Der im Skitourenführer von Bruno Rosano beschriebene Anstieg beginnt in Parrocchia. Der Anstieg von dort war im Frühjahr wegen Schneemangel nicht möglich.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Monte Cervet   Cottische Alpen   GPS-Track: Skitour. Von Dronero in das Valle Maria. Nach Acceglio rechts abbiegen nach Lausetto. Der Fahrstraße 100 M folgen, dann links über frei Hänge ansteigen. Durch ein Tal weiter und steiler zum Passo di Cervet. Nach rechts zu einem Rücken queren und über diesen bis zum Gipfel.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Monte Piutas   Cottische Alpen   GPS-Track: Skitour. Von Dronero in das Valle Maria bis Ponte Marmora. Hier links abbiegen in Richtung Canosio und weiter bis Preit. Nach Preit parken. Hier beginnt der Track. Der Fahrstraße weiter taleinwärts bis zu einem verfallenen Haus auf der rechten Seite. (ca 1660M). Rechts noch etwas den Hang aufsteigen und der Forststraße in nördl.Richtung zur Case Gerbino folgen (Abkürzungen durch lichten Wald möglich). Von hier in westl. Richtung über weite Hänge zum Gipfelaufbau des Monte Piutas. Der Gipfel ist erst später sichtbar. Vom Skidepot zu Fuß zum Gipfel. Wer nicht ausgelastet ist, kann ein Stück auf der gleichen Route abfahren und noch zum Bric Boscasso aufsteigen.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Monte Ruissas   Cottische Alpen   GPS-Track: Skitour. Von Dronero in das Valle Maira. Nach Acceglio rechts abbiegen nach Lausetto. Der Fahrstraße folgen, über eine Stahlbrücke und weiter bis Durazza (1815). Über die weiten Hänge ansteigen, an einem Wäldchen links vorbei und bis zu einem Sattel am M. Cappel (2368M). Die breite Gipfelflanke des Monte Ruissas ist jetzt sehr gut sichtbar. Der linke Erhöhung ist der Gipfel.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Monte Viso Normalweg   Cottische Alpen   GPS-Track: Abstieg vom Gipfel des Monte Viso über den Normalweg (farblich gut markiert) zum Rif Q. Sella. In einer Höhe von ca. 2825 m sind wir dem rechten Weg gefolgt. Der linke ist etwas sicherer vor Steinschlag.   Download  Google Map  Karte  Profil  
  Monte Viso Ostgrat   Cottische Alpen   GPS-Track: Vom Rif. Q. Sella am See zurück bis zum Colle dei Viso. Hier links und zuerst den Steinmännern und Wegspuren bis zum Einstieg folgen. Später, je nach Jahreszeit, geht der Weg in ein Firnfeld über. Der große Gendarm im oberen Teil wurde links umgangen.   Download  Google Map  Karte  Profil  
      

  © 2001-2018 Daniel Roth und Thomas Schabacher - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum